19. Juli 2021

# Topics
Folge Uns
Nachhaltigkeitsziele

SDG Nr. 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz

19. Juli 2021

„Kommende Generationen werden dich nicht fragen, in welcher Partei du warst. Sie werden wissen wollen, was du dagegen getan hast, als du wusstest, dass die Pole schmelzen.“

Martin Sheen, amerikanischer Schauspieler

Der Klimawandel ist eines der dringendsten Themen unserer Zeit und das Ergebnis verschiedener Sachverhalte wie Umweltverschmutzung und Missbrauch der Umwelt und unserer Atmosphäre. Die Auswirkungen dessen sind bereits heute sichtbar: 

Weltweit ist die mittlere Temperatur seit Beginn der Industrialisierung im Durchschnitt bereits um rund ein Grad gestiegen. Ohne eine Begrenzung der Treibhausgasemissionen könnte diese bis zum Jahr 2100 um mehr als drei Grad Celsius ansteigen – mit immensen Schäden. 

Besonders ist das Treibhausgas CO2 im Fokus. Der CO2-Gehalt unserer Atmosphäre ist in den letzten Jahrzehnten stark angestiegen und steigt weiter. Im Vergleich zur vorindustriellen Zeit hat er um 146 Prozent zugenommen. Dieser enorme Anstieg an CO2 ist weitgehend dafür verantwortlich, dass das Eis an den Polen und auf den Gletschern weltweit in Massen schmilzt. 

Der Klimawandel führt zu Extremwetterereignissen wie Wirbelstürmen und Hurrikans, Hitzeperioden und Dürren. Die Folgen sind Erdrutsche, Überschwemmungen, Starkregen und Sturmfluten. Dadurch werden beispielsweise Häuser und Ernten sowie Nahrungs- und Lebensgrundlagen zerstört.

Wenn der Meeresspiegel steigt, Ernten vertrocknen und ganze Landstücke unbewohnbar werden, zieht es die Menschen dorthin, wo es sich besser leben lässt – in Städte und Ballungszentren (vgl. SDG 11 nachhaltige Städte und Gemeinden). 

Etwa 21,5 Millionen Menschen sind aufgrund des Klimawandels und der damit einhergehenden Folgen jedes Jahr gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und zu fliehen. 

Aber nicht nur Menschen, auch Tiere und Pflanzen sind von der Erderwärmung betroffen: Sie werden aus ihrem Lebensraum gedrängt, verlieren ihre Nahrungsgrundlagen oder sind sogar vom Aussterben bedroht. 

Quelle: https://www.instagram.com/p/CPviBNyAGWx/?utm_medium=copy_link 

In Deutschland zeigen sich die Klimaveränderungen in besonderer Weise an unseren Wäldern und Gewässern. Die Bäume bekommen zu wenig Wasser und durch die Hitze steigt die Waldbrandgefahr. Eine optimale Umgebung für Schädlinge wie den Borkenkäfer, der sich immer weiter ausbreitet. In der Nord- und Ostsee sowie in einigen Seen kommt es verstärkt zu Algen- und Bakterienbildung mit teilweise giftigen Ausprägungen. 

Im Pariser Klimaschutzabkommen hat sich die Staatengemeinschaft deshalb weltweit zu Maßnahmen zum Schutz des Weltklimas verpflichtet. 

Noch ist es möglich, den Temperaturanstieg durch maßgebliche Verhaltensänderungen und technologische Innovation auf 2, im besten Falle 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. 

Das Nachhaltigkeitsziel 13 ruft zu umgehenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen auf. Dieser Aufruf geht an die Politik, die Wirtschaft aber auch an uns alle. 

Mitmachen zählt: vielleicht mit der Unterstützung einer Baumpflanzaktion in eurer Nähe, einen bewussten Fahrrad-Monat, weniger Flugreisen (gerade im Kurzstreckenbereich) oder einer Browser-Umstellung beispielsweise auf ‚Ecosia‘. 

Was habt ihr sonst noch für Ideen? 

Gründerin, CEO

© 2021von Pangoli Team GbR

Adresse


Pangoli Team GbR
Zeller Str. 14
77654 Offenburg